Seit über 30 Jahren erfolgreich angewendet
100% effektiv - giftfrei - objektverträglich

Das Thermo Lignum® WARMAIR Verfahren ist ein kontrolliertes, feuchtegeregeltes Warmluftverfahren, das speziell zur Bekämpfung von Schadinsekten in Museen und Sammlungen entwickelt wurde.

Es basiert auf dem biologischen Prinzip, dass das Eiweiß von Insekten bei einer Temperatur von rund 50°C, oder, je nach Spezies auch bereits darunter, denaturiert und das Insekt stirbt. Dieser Mechanismus gilt für alle Entwicklungsstadien der Insekten: Ei, Larve, Puppe und Käfer.

Durch die Steuerung der Luftfeuchte während des Prozesses und die Begrenzung der Raumtemperatur auf circa 56°C sind Beschädigungen am Objekt ausgeschlossen.

Temperatur/Mortalitätsrate - Insekten sind temperaturempfindlich. Bei entsprechender Temperatur und eine entspreche Expositionsdauer werden sie zu 100% erfolgreich abgetötet.

Letalkurven Insekten - Temperatur/Mortalitätsrate

Keylwerth'sches Diagramm - Ständig kontrollierte und geregelte Befeuchtung der Luft in Anlehnung an das Keylwerth’sche Diagramm. Dadurch findet zwischen dem Objekt und der Umgebungsluft kein Feuchtigkeitsaustausch statt, also gibt es keine Dimensionsveränderungen oder Spannungen im Objekt.

Kontrolliertes Delta T - Das Objekt wird langsam erwärmt und wieder abgekühlt. Der Temperaturunterschied zwischen Oberfläche und Kern des Objekts - das Delta T - überschreitet nie den vorgegebeben Wert.

Darstellung Temperatur- und RF-Kurven - Schematische Darstellung eines feuchtegeregelten Thermo Lignum® WARMAIR Behandlungszyklus.